Pressemitteilung Sterbe- und Unterstützungsverein.

Neue Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2022. In der Jahreshauptversammlung am 08. August 2021 haben die Mitglieder auf Vorschlag des Vorstandes einer Erhöhung der Mitgliedsbeiträge einstimmig zugestimmt.

Der Anlass für die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge war dem versicherungsmathematischen Gutachten geschuldet, das alle 5 Jahren von der Versicherungsaufsicht – Saarländisches Ministerium für Wirtschaft – erstellt werden muss. Der Gutachter kam zu dem Ergebnis, dass entweder das derzeitige Sterbegeld in Höhe von 1.475,00 € auf 1.250,00 € gekürzt werden muss oder eine Beitragsanhebung erfolgen müsste.

Da die Mitglieder einstimmig für eine Beibehaltung des derzeitigen Sterbegeldes von 1.475,00 € plädierten, stimmten sie einstimmig für eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2022 wie folgt zu:

1. Der monatliche Beitrag wird vom vollendeten 2. bis zum vollendeten 16. Lebensjahr von 1,00 € auf 1,50 € erhöht. 2. Der monatliche Beitrag wird ab dem vollendeten 17. Lebensjahr von 2,00 € auf 3,00 € erhöht. 3. Ziffer 1.3 der Tarifbeilage wird dergestalt geändert, dass ein Eintrittsgeld prinzipiell erst ab Vollendung des 27. Lebensjahres erhoben wird.

Bei all diejenigen, deren Beiträge über das SEPA-Mandat abgebucht werden, werden die Beiträge ab 01.01.2022 entsprechend angepasst und abgeändert. Diejenigen, die die Beiträge bisher überwiesen haben, werden gebeten, bei Ihrem Kreditinstitut (Bank oder Sparkasse) den Überweisungsauftrag bzw. Dauerauftrag auf die neuen Beträge ab 01.01.2022 umstellen zu lassen.

Kommentare sind geschlossen.